Europäische Grüne Partei (EGP)

green primary logo

Green Primary 2014! (Foto: EGP)

Die Europäische Grüne Partei (EGP) ist ein Zusammenschluss von grünen Parteien aus ganz Europa. Sie wurde im Februar 2004 in Rom gegründet und umfasst derzeit 35 Mitgliedsparteien. Sie ist die Nachfolgeorganisation der Europäischen Föderation Grüner Parteien (EFGP).

Zu den Europawahlen 2004 traten 25 der damaligen Mitgliedsparteien erstmals in der Geschichte der europäischen Parteipolitik mit einem gemeinsamen Manifest, einer gemeinsamen Wahlkampagne und einem gemeinsamen Spitzenteam an. Für die Europawahlen 2014 veranstaltet die EGP als erste und einzige von allen europäischen Parteienfamilien eine Vorwahl („Green Primary„) unter dem Motto „Du entscheidest Europa“. Dabei können alle Sympathisantinnen und Sympathisanten der grünen Parteien in der EU über 16 Jahre mitbestimmen, mit welchen beiden Spitzenkandidatinnen die Grünen europaweit in den Wahlkampf ziehen werden.

Die 120 Delegierten der Mitgliedsparteien treffen sich zweimal im Jahr zum EGP-Rat. Alle zweieinhalb Jahre findet der Parteikongress statt. Zwischen den Ratstreffen wird die EGP von einem neunköpfigen Vorstand geleitet, dem seit November 2012 unter anderen die beiden Vorsitzenden Monica Frassoni aus Italien und Reinhard Bütikofer aus Deutschland, sowie die Generalsekretärin Jacqueline Cremers aus den Niederlanden angehören. Das Sekretariat der EGP befindet sich in der europäischen Hauptstadt Brüssel, in unmittelbarer Nachbarschaft des Europäischen Parlamentes.

Homepage:

Relevante Einträge:

[catlist name=“egp“ numberposts=“-1″ title_tag=“h3″ title_class=“post-title“ date=“yes“ date_tag=“div“ date_class=“meta“ dateformat=“j. M Y“ excerpt=“yes“ excerpt_tag=“p“ excerpt_size=“30″ excerpt_strip=“yes“ thumbnail=“yes“ thumbnail_class=“thumbnail“ thumbnail_size=“75″]